From Rope to Rope – Industriepartner schließen den Kreis.

In enger Zusammenarbeit haben DFS, Randers Reb, epsotech und PLASTIX das erste maritime Seil entwickelt, aus 100% recycelten Seilen von PLASTIX.

Dies ist ein bahnbrechender Beweis dafür, dass der Materialkreislauf, selbst bei technisch so komplexen Produkten wie maritimen Ausrüstungen, vollständig und erfolgreich geschlossen werden kann, um wieder und wieder recycelt zu werden.

Ein weiterer Beweis für die Art von innovativen und branchenübergreifenden Lösungen, die für den Übergang in die Circular New Plastics Economy erforderlich sind.

Ergebnis der gemeinsamen Bemühungen war die Produktion von Seilen aus Green Plastics Rohstoffen von PLASTIX, einem Recyclingunternehmen von maritimen Abfällen wie z.B. gebrauchten Fischernetzen. "Es ist eine unbestreitbare Bestätigung, dass unsere selbst entwickelte mechanische Recyclingtechnologie in der Lage ist, Rohstoffe von höchster Qualität und Reinheit zu produzieren, was für die Faserproduktion notwendig ist", sagt Hans Axel Kristensen, CEO von PLASTIX.

ANGEFRAGT VON DFS

DFS in Schweden, gewachsen aus den bescheidenen Anfängen als Schleppnetzhersteller im Jahr 1950, ist heute Schwedens führender Schiffsausrüster und beliefert sowohl kommerzielle Schiffe als auch die Offshore-Industrie.

DFS verpflichtet sich, seinen Teil dazu beizutragen, wenn es darum geht, eine bessere Zukunft zu sichern, und wirbt bei seinen Kunden für umweltfreundliche Alternativen. "Es ist bekannt, dass die gesamte maritime Branche unter starkem Druck steht, sich in allen Fragen des ökologischen Fortschritts zu verbessern. Wir bei DFS sehen es als unsere Pflicht an, unseren Kunden Lösungen anzubieten, die sie auf diesem Weg unterstützen", sagt Marcus Nilsson, Retail Manager Fishing & Mooring Ropes, DFS.

Anstatt auf die Kundennachfrage zu warten, sah es DFS als ihre Aufgabe an, diese Innovation voranzutreiben, um ihren Kunden ein recyceltes maritimes Seil anzubieten und sich aktive an der Verantwortung für den Schutz des Meeres zu beteiligen.
"Wir werden weiterhin nach unserem Motto 'Lasst uns nichts wegwerfen!' vorgehen und unseren Teil dazu beitragen, das ultimative Ziel eines plastikfreien Ozeans zu erreichen. One innovation at a time! ", sagt Marcus.

HERGESTELLT VON RANDERS REB

Mit fast 200 Jahren Erfahrung und handwerklichem Geschick in der Herstellung von Seilen begann Randers Reb in den späten 1950er Jahren, Nilssons Großvater bei DFS zu beliefern. "Wir waren sehr froh", sagt Marcus, "als Randers Reb zustimmte, bei unserem Streben nach Innovation mitzuarbeiten".

Das in Dänemark ansässige Unternehmen Randers Reb liefert Seile für die kommerzielle Fischerei und den maritimen Sektor sowie für die Freizeitindustrie auf der ganzen Welt. "Wir freuen uns, Teil dieses Prozesses zu sein und werden unser Bestes geben, um Produkte zu entwickeln, die die Verwendung von recyceltem Kunststoff maximieren und gleichzeitig den globalen CO2-Fußabdruck für den maritimen Sektor sowie andere Sektoren reduzieren", sagt Bent Herold, CEO von Randers Reb. Bent sieht diese Entwicklung als Chance für hochwertige nachhaltige und zirkuläre Produkte zum Schutz der Ozeane.

FASERN VON EPSOTECH

Seit über 60 Jahren ist epsotech auf dem Markt als Hersteller von tiefgezogenen Kunststoffplatten und -rollen etabliert und hat kürzlich sein Engagement für Nachhaltigkeit erneuert. Durch die Schaffung einer neuen Segment-Struktur, einschließlich eines eigenen Fibre Segments möchte die Gruppe noch schneller und effizienter auf die steigenden Marktanforderungen reagieren. Ziel ist es, mittelfristig ein vollständig recycelbares Portfolio anzubieten und nicht-recycelbare Lösungen im Markt zu ersetzen.

Mit ihrer bereits umfangreichen Erfahrung in der Arbeit mit dem OceanIX-Material von PLASTIX, schien es ein natürlicher Schritt zu sein, bei Spinnfasern zusammenzuarbeiten und so die Produktanwendbarkeit von PLASTIX' recyceltem Material zu erweitern. "Wir sind stolz darauf, Wegbereiter für die Circular Economy und Vorreiter bei der Integration von Rezyklaten in neue Produkte zu sein", sagt Dr. Matthias Stein, CEO von epsotech.

PLASTIX’ CALL FOR ACTION

Diese Zusammenarbeit über die gesamte Wertschöpfungskette der Industrie hinweg unterstreicht die Synergien und Möglichkeiten, die sich ergeben, wenn man das große Ganze betrachtet. Sie belebt das Bestreben von PLASTIX, Plastikmüll im Meer zu vermeiden und CO2-Emissionen durch zirkuläre Lösungen zu reduzieren.

"Es ist Realität, dass jede Kunststoff verbrauchende Industrie damit beginnen muss, ein Mindestmaß an grünen Kunststoffen in ihre Produkte zu integrieren und damit ihre 'Licence to Operate' zu legitimieren", sagt Hans Axel, "Und dies ist nicht nur auf die maritime Industrie beschränkt. Auch andere Branchen wie Logistik, Landwirtschaft, Freizeit und Sport können ab sofort von dieser innovativen Entwicklung profitieren".
Die Behörden können einen großen Beitrag zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens COP21 leisten, indem sie diesen CO2-Einsparungen einen ausreichenden finanziellen Wert beimessen und die Akzeptanz von Rezyklaten in jeder Branche weiter fördern.
"Den 'Kreis zu schließen' bedeutet nicht länger einen Mangel an Fortschritt, sondern ist heute das dringend notwendige Axiom für eine nachhaltige Zukunft", sagt Hans Axel.

"Dies ist ein wirklich historischer Moment und ein wichtiger Durchbruch in Richtung Kreislaufwirtschaft in der maritimen Industrie. Wir vertrauen darauf, dass die EU-Mitgliedsstaaten und Behörden auf der ganzen Welt ihre Bemühungen weiter beschleunigen werden, um auch ihre Macht im Bereich des grünen öffentlichen Beschaffungswesens zu nutzen, um einen strukturellen und nachhaltigen Markt für diese vollständig kreislauffähigen Seile und andere Produkte in der blauen und grünen Wirtschaft zu schaffen. Waste Free Oceans ist sehr stolz darauf, für diese Entwicklungen inspirierend gewesen zu sein und gratuliert den beteiligten Partnern herzlich". Bernard Merkx – Founder, Waste Free Oceans Foundation

For more information please contact:

PLASTIX A/S (Denmark)
Fenella Metz for CEO Hans Axel Kristensen
Business Development & Project Manager
T: +45 54 55 55 05
fenella@plastixglobal.com

DFS AB (Sweden)
Marcus Nilsson
Retail Manager – Fishing & Mooring Ropes
T: +46 765-26 95 05
marcus.nilsson@dfs-ab.se

epsotech Group
Jørn Haahr
Managing Director, epsotech Denmark A/S
T: +45 29 23 22 66
jorn.haahr@epsotech.com

Randers Reb International A/S (Denmark)
Bent Herold
CEO
T: +45 89 11 12 13
bhe@randers-reb.dk

Waste free Oceans
https://www.wastefreeoceans.org
T: +32 2 739 63 79
contact@wastefreeoceans.org

 


Zurück

epsotech · engineered polymer sheets · Tel +49 2461 640
epsotech - Logo
Wir verwenden Cookies, (auch von Drittanbietern: Google-Analytics, Monotype-Schriften und Vimeo-Videos) um die einwandfreie Darstellung der Webseite zu garantieren und mehr über das Verhalten der Webseitenbesucher zu erfahren. Die Cookies helfen uns dabei, unsere Webseite besser auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Mit dem Klick auf den Button "Zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz · Impressum.